Back to Top

Literatur zum Iran

Es gibt eine grosse Auswahl an Literatur den Iran betreffend. Agnes Küng-Schaub gibt nachfolgend eine Auswahl an Büchern in deutscher Sprache an, die sie selbst kennt und die sie wärmstens empfehlen kann.

 

Allgemeine Reiseführer

 

Kunstreiseführer Iran

Mahmoud Rashad, Verlag Dumont
Unschlagbarer Führer zu Geschichte und kultur-historischen Sehenswürdigkeiten Irans.

 

Iran – Islamischer Staat mit jahrtausendealter Kultur

Peter Kerber, Trescher Verlag
Neuer, sehr empfehlenswerter Reiseführer mit fundierten Hintergrundinformationen zu Geschichte, Kultur, Geographie, Natur und Alltag. Ausführliche Beschreibung vieler Sehenswürdigkeiten. Zahlreiche praktische Hinweise und Reisetipps.

 

Iran

Walter M. Weiss, Konrad Theiss Verlag, 2015
Zeichnet ein aktuelles und äusserst fundiertes Bild von Irans vieltausendjähriger Geschichte, gewährt Einblicke in Kultur und Alltag, Pracht und Poesie, weist aber auch auf die zahlreichen Widersprüchlichkeiten dieses Landes hin.

 

Iran

Claudia Stodte und Beate Schmermbeck, Edition Temmen, 6. Auflage 2015
Ein erfreulich aktueller, umfangreicher und gründlich recherchierter Reiseführer, der schön bebildert ist und auch reichhaltige Auskünfte über das Alltagsleben gibt.

 

Geschichte und Kunst

 

Der alte Orient – Verlorene Schätze, vergangene Kulturen zwischen Euphrat und Tigris

Barthel Hrouda (Hrsg.), C. Bertelsmann Verlag GmbH
Einführung in die antiken Kulturen von Mesopotamien und die benachbarten Reiche inkl. Elam und Persien, mit prächtigen Abbildungen sowie Beiträgen von namhaften Wissenschaftlern.

 

7000 Jahre persischer Kunst – Meisterwerke aus dem Iranischen Nationalmuseum in Teheran

Wilfried Seipel, Edition Skira
Grossartiger Katalog zur Ausstellung in Wien und Basel

 

Frauen und Schlangen – Die geheimnisvolle Kultur der Elamer in Alt-Iran

Heidemarie Koch, Verlag Philipp von Zabern
Auf der Grundlage neuester Forschungen basierender Bericht über eine bislang fast unbekannte, sich zwischen dem 5. und dem 1. Jahrtausend v.Chr. herausgebildeten Hochkultur im heutigen Iran, die wesentlich zur Entwicklung der Schrift, Verwaltung, Wissenschaft und Dichtung beitrug.

 

Es kündet Dareios der König – Vom Leben im persischen Grossreich

Heidemarie Koch, Verlag Philipp von Zabern
Einblick in die Hochkultur und das Alltagsleben der Bevölkerung zur Zeit des persischen Grosskönigs Dareios d.Gr. (522 – 486 v.Chr.) sowie in Verwaltung, Religion, Stellung der Frau etc. basierend auf der Grundlage von Texten, die in Persepolis auf Tausenden in Keilschrift geschriebenen Tontäfelchen vorgefunden wurden.

Weitere Titel von Veröffentlichungen sowie Angaben zur Person von Frau Prof. Dr. Heidemarie Koch, an deren Studien- und Expeditionsreisen ich seit 2006 teilnehme, finden Sie unter: http://de.wikipedia.org/wiki/Heidemarie_Koch

 

Die Parther – Die vergessene Grossmacht

Uwe Ellerbrock / Sylvia Winkelmann, Verlag Philipp von Zabern
Umfassender Überblick über die geschichtliche und kulturelle Entwicklung des Partherreiches, seine Sprache, Architektur, Zeitrechnung, Religion und Kunst sowie seine Beziehungen zu den Nachbarvölkern.

 

Vom Perserreich zum Iran – 3000 Jahre Kultur und Geschichte

Hakan Baykal, Konrad Theiss Verlag GmbH
Wertvolle Einblicke in die reiche persische Kultur, Gesellschaft und Politik. Dieser wunderschön illustrierte Band trägt viel zum Verständnis eines Landes im Brennpunkt der Weltpolitik bei.

 

Irans Erbe in Flugbildern

Georg Gerster, David Stronach / Ali Mousavi (Hrsg.), Verlag Philipp von Zabern
Eindrückliche Landschaften und prächtige kulturelle Denkmäler der jahrtausendealten Geschichte Irans, abgebildet in Flugbildern von Georg Gerster, mit Beiträgen verschiedener Autoren zu Natur, Geschichte, Architektur.

 

The Sense of Unitiy – The Sufi Tradition in Persian Architecture

Nader Ardalan and Laleh Bakhtiar, ABC International Group, 1973
Einzigartiges Werk über die persische Architektur, das die symbolische Bedeutung der Gebäudeformen und -verzierungen untersucht und aufzeigt, dass sich auch hier das im Iran tief verwurzelte Grundprinzip des Sufismus, die Einheit in der Vielfalt, manifestiert. Diese Sichtweise sieht in jedem Aspekt der Wirklichkeit ein Spiegelbild einer transzendenten Quelle.

 

Der Iran und seine Kunstschätze

A. Mazaheri, Edition d’Art Albert Skira
Nicht mehr ganz aktuelles, aber prächtig bebildertes Kunstbuch.

 

Die Durchlichtung der Welt – Alt-Iranische Geschichte

Markus Osterrieder / Peter Guttenhöfer, Edition Waldorf
Die alt-iranische Kulturepoche mit Einbezug der Weisheit der Mythen und die Zusammenhänge zwischen jener Ackerbaukultur und den Fragen der heutigen Zeit aus anthroposophischer Sicht.

 

 

Religion, Mystik, Philosophie und Poesie

 

Die Religion des Islam

Annemarie Schimmel, Ph. Reclam Verlag
Einführung in den Islam, verfasst von einer der besten Kennerinnen.

 

Sufismus

Annemarie Schimmel, Verlag C.H. Beck
Einführung in den zentralen Begriff der islamischen Mystik. Vorstellung der Stationen der Sufis auf ihrem Weg zur Gotteserkenntnis, der bedeutendsten Sufi-Heiligen und der klassischen Sufiliteratur.

 

Zarathustra und seine Religion

Michael Stausberg, Verlag C.H. Beck
Kompakter, allgemeinverständlicher Überblick über Geschichte, Inhalt, Organisation, Rituale und Feiern der uralten, monotheistischen, im Iran beheimateten Religion namens Zoroastrismus.

 

Rostam – Die Legenden aus dem Shahname

Abu’l-Qasem Ferdausi (940 od. 41 – 1020), Übersetzer Jürgen Ehlers, Reclam Verlag
Ferdausi war ein persischer Dichter und einer der grössten Epiker.
Das persische Nationalepos Shahname schildert die Geschichte Irans seit grauer Vorzeit bis zum Verfall des Sasanidenreiches. Zu den schönsten und spannendsten Teilen gehören die Heldentaten des ruhmreichen Kämpfers Rostam, „dessen Haupt bis in die Wolken ragt“.

 

Die Sinnsprüche Omar des Zeltmachers

Omar Khajjam (1048 – 1131), Übersetzer Friedrich Rosen, Marix Verlag
Omar Khajjam war Dichter, Mathematiker, Astronom und Philosoph.
Mit Ironie und Skepsis, aber auch mit gelassener und heiterer Melancholie werden in den Sinnsprüchen Themen wie Tod, Liebe und Vergänglichkeit behandelt.

 

Die kostbare Perle im Wissen des Jenseits

Abu Hamid al-Ghazali (1058 – 1111), Übersetzung Mohamed Brugsch, Spohr Verlag
Al-Ghazali war nicht nur einer der bedeutendsten persischen islamischen Theologen seiner Zeit, sondern auch Philosoph, Mystiker und Rechtsgelehrter. Im vorliegenden Band beschreibt er aus seiner Sicht den Weg der menschlichen Seele nach dem Tod.

 

Saadi von Schiras. Hundertundeine Geschichte aus dem Rosengarten

Ein Brevier orientalischer Lebenskunst
Saadi (um 1190 – 1283 od. 1291, persischer Dichter und Mystiker), Übersetzer Rudolf Gelpke, Verlag Piper
Der Rosengarten zählt zu den wichtigsten Werken der persischen Literatur. Er enthält Geschichten und persönlich gefärbte Anekdoten, Aphorismen, Ratschläge und humorvolle Reflexionen.

 

Die Konferenz der Vögel

Farid ud-Din Attar (1120 – 1220), Übersetzung Katja Föllmer, Marix Verlag
Einer der grössten persischen sufi-mystischen Dichter erzählt anhand dieser poetischen und religionsphilosophischen Geschichte, wie die Vögel unter der Leitung des Wiedehopfs ihren legendären König Simorgh im Qaf-Gebirge suchen und welche Prüfungen sie auf ihrem beschwerlichen Weg durch sieben Täler bestehen müssen.

 

Die sieben Geschichten der sieben Prinzessinnen

Nizami (um 1141-1205 od. 1209), Übersetzer Rudolf Gelpke, Manesse Verlag
Nizami gilt als bedeutendster epischer Dichter der persischen Literatur seiner Zeit. Er war aber auch Mathematiker, Astronom, Arzt, Philosoph. Das vorliegende märchenhaft-phantastische Werk ist ein Juwel orientalischer Erzählkunst, vergleichbar nur mit den schönsten Geschichten aus «Tausendundeiner Nacht».

 

Rumi – Von Allem und vom Einen

Annemarie Schimmel, Heinrich Hugendubel Verlag
Anhand dieser Gesprächssammlung werden aufschlussreiche Einblicke in die Denk- und Arbeitsweise eines der grössten Mystikers der islamischen Welt, Maulana Jalaladdin Rumi (1207-73) geboten.

 

Die Ghaselen des Hafiz

Joachim Wohlleben, Verlag Königshausen und Neumann
Nach Meinung der Experten ist dies die beste Übersetzung der Gedichte des im Westen bekanntesten persischen Dichters Hafez (um 1320 – um 1389) ins Deutsche. Mit ausführlicher Einleitung und Lesehilfen.

 

Reise- und Erlebnisberichte

 

Persien – Gottes vergessener Garten – Meine Reise durch den Iran

Jason Elliot, Verlag Piper
Sehr gut recherchierter, aktueller, aufschlussreicher, spannender, dichter Reisebericht.

 

Mein Iran – Ein Leben zwischen Revolution und Hoffnung

Shirin Ebadi, Verlag Pendo
Autobiograpie der iranischen Friedensnobelpreisträgerin Shirin Ebadi, wichtige Hinweise zur neueren Geschichte.

 

Lolita lesen in Teheran

Azar Nafisi, Deutsche Verlags-Anstalt DVA
Die Professorin für englische Literatur erzählt über ihre Erlebnisse während der islamischen Revolution 1979 und die gesellschaftliche Rolle der Literatur. Ihre Studentinnen beginnen die eigene Realität, der gegenüber sie sich lange sprachlos und ohnmächtig fühlten, zu hinterfragen und zu verändern.

 

Iran ist anders – Hinter den Kulissen des Gottesstaates

Antonia Bertschinger und Werner van Gent, Rotpunktverlag
Ein aktuelles Buch für Iran-Anfänger, mit politischen Analysen, Beschreibungen des Alltagslebens und historischen Erläuterungen, beginnend mit dem 19. Jahrhundert.

 

Persepolis – Eine Kindheit im Iran

Marjane Satrapi, Verlag Ueberreuter (2 Bände)
Comic einer Iranerin, die im nachrevolutionären Iran aufwächst und ihre Kindheit beschreibt.

 

Die Farbe Gottes – Begegnungen mit dem unbekannten Iran

Christine Gruwez, Pforte Verlag
In facettenreichen Momentaufnahmen, in Begegnungen mit historischen und zeitgenössischen Persönlichkeiten von Mani bis Shirin Ebadi verschmelzen gesellschaftliche und kulturelle Gegensätze zu einem Gesamtbild, in dem sich Gegenwart und 2500 Jahre iranischer Geschichte auf faszinierende Weise durchdringen.

 

Im Rosengarten der Märtyrer – Ein Portrait des Iran

Christopher de Bellaigue, Verlag C.H. Beck
Der Autor nimmt uns mit auf eine temporeiche Reise durch den heutigen Iran und macht uns vertraut mit den historischen, religiösen und kulturellen Grundlagen der iranischen Gesellschaft, vor allem aber lässt er die Menschen des Landes zu Wort kommen – Mullahs und Revolutionäre, Intellektuelle und Künstler, fliegende Händler und Mystiker.

 

Tschador – Im geteilten Herzen des Iran

Lilli Gruber, Karl Blessing Verlag
Eine lebendige Reportage voller ungewöhnlicher Einblicke in Politik und Alltag des Iran von 2005, in die Kaderschule der Ayatollahs in Qom, die jüdische Gemeinde in Shiraz, die Pilgerstadt Mashad. Die Autorin erzählt über ihre Begegnungen mit Shirin Ebadi (Menschenrechtlerin und Friedensnobelpreisträgerin), Zohreh Sefati (einziger weiblicher Ayatollah) und Laleh Sedigh (erfolgreiche Autorennfahrerin).

 

Zwölf Tage in Persien – Reise über die Bakhtiari-Berge

Vita Sackville-West, Verlag Klaus Wagenbach
Historischer Bericht aus den 1920er Jahren über die abenteuerliche Reise der englischen Exzentrikerin in das iranische Bakhtiari-Gebirge.

 

Romane

 

Auf der Suche nach Hassan – Eine Reise in das Herz des Iran

Terence Ward, Verlag Frederking & Thaler
Wahre, anrührende Geschichte einer amerikanischen Familie, die ihren ehemaligen Koch/Erzieher im Iran sucht und schlussendlich auch findet.

 

Eskander

Siba Shakib, Wilhelm Goldmann Verlag
Ein auf Tatsachen beruhender Roman. Iskander wird über ein Jahrhundert Zeuge von Ereignissen, die über die Geschichte des Iran entscheiden

 

Die geheime Schrift

Kader Abdolah (Pseudonym für einen im Exil lebenden Iraner), Verlag dtv
Auf der neueren iranischen Geschichte basierender, das Schicksal mehrerer Generationen erzählender Roman, halb Realität/halb Fiktion.

 

Das Haus an der Moschee

Kader Abdolah, Ullstein Buchverlage GmbH
Die neuere iranische Geschichte und persönliche Erlebnisse

 

Die angegebenen sowie weitere Bücher zu Archäologie, Kunst, Miniaturmalerei, Teppichknüpferei, Lyrik, Märchen Irans leihe ich auf Wunsch auch gerne aus.
Die Buchhandlung Bider&Tanner in Basel führt ein breites Angebot an Büchern und Landkarten (Empfehlung: Verlag Freytag&Berndt) zu Iran.

IRAN REISEN